Warum werde ich nicht schwanger?

Früher war der Lebensweg relativ klar vorgezeichnet. Verliebt, verlobt, verheiratet und damit auch schon direkt in der Familienplanung. Auch wenn es sicher nicht alles so einfach war, so scheint die Welt in den 1950ern und 1960ern noch durchaus in Ordnung gewesen zu sein. Der Vater, als Alleinverdiener, verbrachte den Tag mit Arbeit, während die Mutter sich dem Haushalt und den Kindern widmete. Ein ordentliches Essen auf den Tisch zu bringen und für Ordnung zu sorgen war genauso Lebensinhalt, wie das Erziehen der Kinder. Heute sieht die Lebenssituation oft ganz anders aus und auch die Familienplanung wird häufig zugunsten der Karriere verschoben. Bei einigen Frauen heißt es dann aber Warum werde ich nicht schwanger?

Dinks und Yuppies

Heiraten und sein Leben lang im Haushalt für Ordnung zu sorgen ist schon lange nicht mehr das Idealbild, das junge Frauen vor Augen haben. Auch die Frauen erwerben heute ganz selbstverständlich die notwendigen Qualifikationen und steigen in den fordernden Berufsalltag ein. Gerade als Berufseinsteigerin ist viel Einsatz gefordert. Für eine ernste Beziehung fehlt dann oft die Zeit und die Energie. Frau widmet sich dem Job und arbeitet sich die Karriereleiter nach oben. Die klassischen Yuppies, Young urban professionals, also junge Menschen mit gutbezahlten Jobs, sind auch weiblich. Bilden zwei Yuppies ein Paar, dann werden Sie meist zu Dinks, der Kurzform für Double income, no kids, also einem kinderlosen Paar mit zwei Einkommen. Auch außerhalb der hochbezahlten Bürojobs ist es heute wirtschaftlich fast nicht möglich, mit nur einem Gehalt über die Runden zu kommen. Die Folge ist, dass Frauen die Familienplanung meist auf die Lange Bank schieben. Nicht die Heirat ist der Startschuss dafür, sondern die Entwicklung im Job. Oft kommt es aber dann, wenn die äußeren Umstände dafür ideal erscheinen, zu Problemen und man fragt sich, Warum werde ich nicht schwanger?

Warum werde ich nicht schwanger?

Die Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft beeinflussen sind ganz unterschiedlich. Allerdings sind die Lebens- und Arbeitsumstände in unserer Leistungsgesellschaft nicht förderlich für die Fruchtbarkeit. Stress, falsche Ernährung und fehlende Bewegung stehen bei vielen Menschen auf der Tagesordnung. Alles Faktoren, die eine Schwangerschaft genauso erschweren können, wie körperliche Ursachen, wie Myome, oder eine hormonelle Störung. Auch das Rauchen beeinträchtigt die Frauen. Oft folgt auf die Frage daher Warum werde ich nicht schwanger? die Frage Wie teuer ist eine künstliche Befruchtung? Die Medizin bietet einige Möglichkeiten, bei einem Kinderwunsch zu unterstützen. Auch wenn das Angebot groß ist und die Methoden nicht nur etliche Male bewährt, sondern auch durchaus erschwinglich sind, sollte eine künstliche Befruchtung nicht zwingend an erster Stelle stehen.

Warum werde ich nicht schwanger? auf bizimliste.de

Lebensstil anpassen

Es gibt einige Ansatzpunkte, um auf natürlichem Weg die geplante Schwangerschaft zu begünstigen. Wer sich nach einem anstrengendem Bürotag zwischen E-Mails, Zigaretten und Fast-Food um die Familienplanung kümmert, den fehlen entscheidende Grundvoraussetzungen. Körperliche Fitness ist oft eine Antwort auf Warum werde ich nicht schwanger? Ein erhöhter Cholesterinspiegel, der Mangel an Spurenelementen und Vitaminen aufgrund schlechter Ernährung, aber auch Entzündungen, wie sie sich häufig am Zahnfleisch entwickeln, können die Empfängnisbereitschaft verringern. Statt nach wenigen Wochen, oder Monaten erfolgloser Versuche schwanger zu werden, gleich eine In Vitro Fertilisation anzustreben, ist eine Änderung des Lebensstils eine bessere Idee. Das Stresslevel zu senken, auf die eigene Ernährung zu achten und kleine Gesundheitsprobleme zu lösen ist ein sinnvoller erster Schritt. Allerdings gibt es natürlich auch viele Fälle, in denen nur ärtliche Unterstützung zur Schwangerschaft führen kann.

Der Gang zum Arzt

Klappt die Familienplanung nicht und bleibt die Schwangerschaft trotz mehrerer Versuche aus, dann empfiehlt es sich, einen Arzt aufzusuchen. Der Gynäkologe kann mögliche körperliche Ursachen abklären und vielleicht die Frage Warum werde ich nicht schwanger? beantworten. Findet sich bei der Frau keine körperliche Ursache, dann kann der Mann, bzw. die Qualität der Spermien das Problem verursachen. Ein Urologe kann hier beurteilen, ob der Mann zeugungsfähig ist, oder ein körperliches Problem vorliegt. Eine zu geringe Anzahl an Spermien und Spermien, die nicht beweglich genug sind, können eine Befruchtung unmöglich machen. Ob die Ursachen beim Mann, oder bei der Frau liegen ist für die Entscheidung zum Besuch einer Kinderwunschklinik unerheblich. Dieser Artikel zur Frage Was ist das In Vitro? erklärt das häufigste Verfahren in der Reproduktionsmedizin.

Warum werde ich nicht schwanger? auf bizimliste.de

Erfolgsaussichten

Die Reproduktionsmedizin gibt, so wie alle Bereiche der Medizin, keine Garantie auf Erfolg. Warum werde ich nicht schwanger? Die Frage ist nicht in jedem Fall zu beantworten. So gibt es einige Fälle, denen auch mit In Vitro Fertilisation geholfen werden kann. Die Methode ist, abgesehen von derartigen Fällen, aber weit verbreitet und wird häufig erfolgreich angewandt. Auch ohne Garantie ist die künstliche Befruchtung in vielen Fällen, speziell bei älteren Frauen, die einzige Möglichkeit den Kinderwunsch zu erfüllen.

Die Ortungs App – Wo ist das Handy?

Unser Leben ist heute völlig anders, als noch vor ein paar Jahren. Seit die ersten mobilen Telefone auf den Markt gekommen sind, haben sich die Geräte rapide weiterentwickelt. Das Internet hat die Welt erobert und ist in alle Lebensbereiche eingedrungen. Vom Bankgeschäft bis zur Partnersuche hat es langsam aber sicher herkömmliche Methoden zuerst ergänzt und schließlich fast vollständig ersetzt. Die Mobiltelefone sind nicht unwesentlich an dieser Entwicklung beteiligt. Sie stellen sicher, dass jeder von und zu jeder Zeit mit dem Internet verbunden ist. Ein Leben ohne das eigene Smartphone ist für viele Menschen heute undenkbar. Wo auch immer wir sind, das Smartphone ist nicht weit entfernt. Eine gute Voraussetzung für eine Ortungs App. Weiß man, wo das Smartphone ist, dann weiß man auch, wo der Besitzer ist.

Digitales Leben

Jeder von uns hinterlässt im Internet und auf vielen anderen Servern Spuren. Wir loggen uns ein, bezahlen mit Karten und berühren da und dort mit den Applikationen Server und dahinterliegende Datenbanken. Auch mit dem Smartphone hinterlässt man Spuren. Spuren, die wertvoll sein können, wenn man auf der Suche nach einer Person ist. Das Handy loggt sich, wenn wir uns bewegen, immer an einer sogenannten Handyzelle an. Die an Masten, oder auf Gebäuden montierten Stationen sorgen für die Verbindung zwischen dem Smartphone und dem Netz des Mobilfunkbetreibers. Bewegt man sich, dann verbindet sich das Mobiltelefon immer wieder mit den nächstgelegenen Stationen.

Die Ortungs App - Wo ist das Handy? auf bizimliste.de

Ortung

Die Information an welcher Zelle sich das Smartphone aktuell angemeldet hat, ist bereits ein guter Anhaltspunkt, wo der Benutzer sich aufhält. Auf dem Land ist das meist schon ausreichend um den Benutzer zu orten. Im stark bebauten städtischen Umfeld ist das aber meist nicht ausreichend. Die Zellen decken jeweils ein relativ großes kreisförmiges Gebiet ab, das sich über zahlreiche Häuser und Straßen erstreckt. Wo genau sich das Smartphone befindet kann man mit dieser Information alleine noch nicht sagen. Allerdings ist ein Handy nicht nur für eine Station sichtbar. Die Zellen handeln sich untereinander und mit den Telefonen ständig aus, wie sie sich verbinden. Das Smartphone ist also in allen Zellen, in deren Versorgungsgebiet es sich befindet sichtbar. Mit dieser Information ist die Ortung schon präziser möglich. Ist das Handy in 3, oder mehr Zellen sichtbar, dann kann man sehr exakt berechnen, wo es sich genau befindet.

Datenschutz

Allerdings sind derartige Daten natürlich geschützt. Die Exekutive erhält im Ernstfall darauf Zugriff, als Privatperson kann man darauf aber nicht zugreifen. Trotzdem kann man natürlich ein legitimes Interesse am Aufenthaltsort einer Person haben. Die eigenen Kinder, die ihr erstes Smartphone bekommen, können mit Apps, wie sie auf bestehandyspion.com vorgestellt werden, einfach überwacht werden. Eine Ortungs App wird auf dem Smartphone, das überwacht werden soll, installiert. Viele dieser Apps sind so gestaltet, dass sie vollständig im Hintergrund laufen und auf der Benutzeroberfläche nicht aufscheinen. Ist die Ortungs App installiert, dann sendet das Smartphone immer wieder seine Position an einen Server. Dort kann man sich einloggen und die Positionen einsehen.

Die Ortungs App - Wo ist das Handy? auf bizimliste.de

Offene Karten

Die Ortungs App kann völlig unbemerkt auf dem Handy des Partners, oder der Kinder installiert werden und für eine Überwachung des Telefons eingesetzt werden. Auch wenn die Ortungs App diese Möglichkeit natürlich unterstützt, sollte man in Betracht ziehen, die Person über die Installation zu informieren. Speziell bei Kindern kann das Wissen über die  Ortungs App erzieherisch wertvoll sein. Die Kinder wissen, dass die Eltern nachvollziehen können, wo sie gewesen sind und wo sie gerade sind. Dadurch wird bereits verhindert, dass das Kind sich überhaupt erst an Orte begibt, an die es nicht sollte. Spätestens wenn man das Kind einmal damit konfrontiert, dass man seinen Aufenthaltsort kennt, wird es schwer sein, die App geheim zu halten. Allerdings hat eine solche App auch Vorteile für das Kind.

Ortungs App als Vorteil

Haben die Eltern das Bedürfnis immer wieder zu kontrollieren, wo das eigene Kind gerade ist und was es tut, dann kann eine Ortungs App eine Erleichterung für das Kind sein. Statt dass Mama, oder Papa alle 30 Minuten anrufen können sie ganz entspannt über die Website der App den Standort des Kindes abrufen. Man spart sich Aufwand und das Kind steht vor seinen Freunden viel cooler da, als wenn er, oder sie ständig Kontrollanrufe beantwortet. Eine Ortungs App kann ein nützliches Instrument sein um unbemerkt zu kontrollieren. Sie sorgt für mehr Sicherheit und lässt Eltern, ohne das Kind ständig anzurufen, ihre Aufsichtspflicht erfüllen.

Die Ortungs App - Wo ist das Handy? auf bizimliste.de

Was wünschen sich die Kinder zu Weihnachten?

Weihnachten steht wieder vor der Tür und wie alle Jahre wieder fragt man sich, was man seinen lieben nur schenken könnte. Originell sollte es sein. Und sie sollten sich darüber freuen. Und allzu teuer sollte es am besten auch nicht sein. Oft irrt man durch die Geschäfte in der Stadt auf der Suche nach einem Geschenk, das diese Anforderungen erfüllt. Und oft dauert es sehr lange, bis man auf diesem Wege etwas findet. Erfreulicherweise geht es bei Kindern oft sehr viel schneller, ein passendes Geschenk zu finden. Das liegt zu einem großen Teil vermutlich daran, dass sie ihre Wünsche deutlich expliziter äußern. Oder aber es gibt einen Wunschzettel, der an den Weihnachtsmann geschickt wird.

Interessant (und sicherlich erfreulich) ist die Tatsache, dass nicht mehr vornehmlich digitale Geschenke wie z.B. Computerspiele die Wünsche dominieren, sondern zunehmend wieder Spielzeug ganz oben auf dem Wunschzettel steht. Von diesem Trend profitiert auch der dänische Spielwarenhersteller Lego, der in den letzten Jahren jedes Jahr seine Umsätze im zweistelligen Prozentbereich steigern konnte. Auch dieses Jahr wird mit einer ähnlichen Entwicklung gerechnet. Teilweise sind sogar schon Lieferschwierigkeiten absehbar, obwohl die Fabriken rund um die Uhr arbeiten. Wer also plant, Lego zu Weihnachten zu verschenken, der sollte lieber schon jetzt tätig werden – direkt in den Tagen vor dem Fest könnte es sonst sein, dass man nicht mehr das richtige Set bekommt, weil ausverkauft.

Wer nicht genau weiß, was sich die Kinder wünschen, der macht mit einem Set von Lego sicherlich nicht viel verkehrt. Bei jungen sind erfahrungsgemäß die Sets zu Star Wars besonders beliebt, während bei Mädchen die neue Serie Lego Friends eingeschlagen hat wie eine Bombe. Alternativ bieten sich auch die Bausätze zu Tolkiens Herr der Ringe an (oder ganz neu zu der Verfilmung seines Buches „Der Hobbit“, der gerade in den Kinos anläuft). Über so ein Geschenk freuen sich nicht nur die Kinder, sondern meist auch die Eltern, wenn sie am nächsten Morgen (oder am gleichen Abend noch) beim Aufbau mit helfen dürfen.

Das Puzzle zum Mitnehmen

Das Puzzle zum Mitnehmen

Als kleines Kind habe ich zu einem meiner Geburtstage, ich weiß nicht mehr welcher es war, ein Puzzle geschenkt bekommen. Es war kein kompliziertes Motiv, irgendetwas mit Donald Duck und Co, doch hat dieses Puzzle meine Begeisterung für Puzzles im Allgemeinen geweckt. Schnell wurde die Anzahl an Teilen größer und irgendwann kam dann das erste 3-D-Puzzle. Doch leider ist die Auswahl an Motiven eines Puzzles eben beschränkt, einmal aufgebaut ist es dann keine große Herausforderung mehr, es noch ein zweites Mal zusammen zu setzen. Aber immer neue Puzzles zu kaufen, das wird auf die Dauer eindeutig zu teuer. Vor diesem Hintergrund hat mich eine Innovation besonders begeistert, die des Online Puzzle.

Anstatt die Puzzleteile aus Pappe zusammen zu setzen, macht man einfach den Rechner an und kann dann virtuell am Bildschirm anfangen zu basteln. Das erlaubt eine viel größere Anzahl an verschiedensten Motiven zu puzzlen, was ja letztlich auch den Reiz am Spiel ausmacht. Dabei gibt es, wie bei „normalen“ Puzzles auch, die unterschiedlichsten Kategorien, aus denen man wählen kann. Städte, Bauten, Tiere, Pflanzen, Comicfiguren und vieles mehr, um hier nur mal einige aufzuführen. Auf diesem Wege gehen die Motive nicht aus und man hat dauerhaft viel Spaß dabei, die Puzzles zusammen zu setzen. Hinzu kommt dann die Kostenersparnis, wenn man für sein Hobby regelmäßig neue Puzzles aus Pappe kauft, dann geht das mit der Zeit ziemlich ins Geld. Außerdem kann man diese nicht einfach mal irgendwo mit hin nehmen, während man bei Online Puzzles einfach in der Mittagspause mal eben zwischendurch ein wenig basteln kann.

Wer spielt heute mit Murmeln?

 

Angesichts der immer weiteren Digitalisierung der Welt und vor allem des täglichen Umfeldes geraten gerade bei Kindern die alten und klassischen Kinderspiele immer weiter in Vergessenheit – zumindest da, wo die neuen Medien zu Verfügung stehen. Das mag man gut oder schlecht finden, objektiv lässt sich das wohl kaum beurteilen. Man sollte festhalten, dass es wichtig ist, dass sich Kinder frühzeitig mit neuen Medien beschäftigen und auseinandersetzen, nur so kann der Umgang mit den Medien, der später unerlässlich ist, trainiert werden. Hinzu kommt, dass viele Spiele im nicht nur einfache Spiele sind, sondern zusätzlich Wissen vermitteln, man lernt also beim Spielen, was die so ziemlich nachhaltigste Art des Lernens sein dürfte.

Die mitunter genannten Nachteile bzw. Risiken, dass die Kinder über den Medien den Umgang mit Gleichaltrigen verlernen würden und nur noch in der Stube hocken, die können so sicherlich nicht aufrecht erhalten werden. Im Gegenteil, es bringt Kindern sogar noch mehr Spaß, wenn sie zusammen Spiele spielen können. Miteinander spielen und abwechselnd am PC oder an Consolen zu sitzen, das fördert sogar die sozialen Fähigkeiten. Hinzu kommt, dass sich auch viele Spiele gleichzeitig von mehreren Spielern spielen lassen, so dass Interaktion möglich ist.

Man kann also sehr deutlich festhalten, dass der Wandel der Kinderspiele keinesfalls schlecht ist. Die Vorteile, die sich aus dieser Veränderung ergeben sind sehr eindeutig und erlauben es den Kindern, spielerisch zu lernen. Gleichzeitig erwerben sie Mediankompetenz, was in der heutigen Informationsgesellschaft absolut unerlässlich ist. Damit passen sich auch die Kinderspiele an den Geist der Zeit an.

 

Beratung zu Lauflernschuhen für Kinder


Die ersten Schritte des Kindes sollten direkt von Beginn an mit dem richtigen Schuhwerk begleitet werden. Im limango-outlet steht eine große Auswahl an Lauflernschuhen bereit. Dabei sind alle Schuhe von höchster Qualität gekennzeichnet und sehr preisgünstig zu bestellen. Durch diese hohe Preisreduzierung haben Eltern die Möglichkeit ihrem Kind nur die besten Schuhe zu kaufen.

 

Laufen lernen in Qualitätsschuhen

Manche Eltern begehen den Fehler und kaufen ihren Sprösslingen gebrauchte Lauflernschuhe. Dieser Fehler kann sich fatal auf die Fußstellung des Kindes auswirken, denn ein Kinderfuß ist noch formbar und ein Schuh sollte sich dem Fuß des Kindes anpassen. Das ist bei gebrauchten Schuhen nicht gegeben und somit kommt es zu Fehlstellungen, die wiederum zu Haltungsschäden führen. Es ist natürlich verständlich, dass Eltern beim Schuhkauf sparen möchten und genau hier setzt die Philosophie des Onlineshops an: Im Outlet sind nur Markenartikel zu bekommen, die bis zu siebzig Prozent preisreduziert sind. So können auch Eltern mit wenig Geld Qualitätsschuhe einkaufen.

 

Bei guten Lauflernschuhen ist die Sohle flexibel; sie lässt sich also leicht biegen. Würde die Sohle fest sein, so wird der Fuß eingeengt und er kann nicht abrollen. Damit der Fuß des Kleinkindes stabilisiert werden kann, sollte die Fersenkappe hingegen fest sein. Auch für Winterschuhe sollte das Material nicht robust sein. Es muss warm halten, atmungsaktiv sein und Nässe abhalten, aber das Material sollte möglichst flexibel sein. Ein Qualitäts-Lauflernschuh unterstützt die ersten Gehversuche des Kindes, schränkt diese aber nicht ein. Da Babys ihren Eltern nicht sagen können, wenn die Schuhe zu eng sind, müssen die Füße regelmäßig gemessen werden. Ein Babyfuß ist noch sehr biegsam und weich. Er würde sich also einem zu engen Schuh anpassen, ohne dass das Kind davon etwas merkt. Somit käme es bei zu engen Schuhen auch zu Fehlstellungen, die verhindert werden müssen. Der Fuß wird mit einem Maßband gemessen und für den Schuhkauf gibt man einen Zentimeter dazu.

 

 

 

 

Spielzeug zu Weihnachten

Beim Spielzeugkauf die Sinne zum Einsatz bringen

Vorsicht sei beim Kauf von Kinderspielzeug geboten, so der Rat von Stiftung Warentest. 40 Spielwaren für Drei- bis Sechsjährige wurden getestet. Davon wurden sieben als “mangelhaft” herausgefiltert wegen Verschluckungsgefahr, hoher Schadstoffbelastung oder auch Strangulationsgefahr.

Auch in namhaften Produkten wurden die Tester auf Schadstoffe aufmerksam, wie zum Beispiel bei der Holzeisenbahn von Brio oder Tedis Modellzug. Bei der Lok von Brio waren es die Metallräder, die bemängelt wurden, diese setzten Nickel frei. Bei den Schienen aus Kunststoff von Tedi wurden krebserregende polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe entdeckt. Circa fünfzig Prozent der getesteten Waren erhielten aber immerhin die Bewertung “gut” oder sogar “sehr gut”. Artikel von Namen wie Lego, Playmobil oder Haba sind weitestgehend schadstofffrei und empfehlenswert.

Beim Kauf von Spielzeug aus Kunststoff rät Stiftung Warentest, nach hartem Material Ausschau zu halten. In Weich-PVC seien die Chancen höher, dass sich darin gesundheitsschädigende Weichmacher befinden. Unlackiertes Vollholz ist im Holzspielzeugbereich am besten geeignet, denn Lacke können Schadstoffe enthalten. Die Kleider von Puppen sollten vor ihrem ersten Einsatz gewaschen werden. Ein guter Test sei auch, vor dem Kauf an den Spielzeugen zu ziehen, zu wackeln und zu riechen. Sollte Teile abfallen, Nähte sich lösen oder das Produkt einen unangenehmen Geruch ausströmen, sollte man die Finger davon lassen.

Guten Gewissens kann man Spielwaren wie zum Beispiel Lego preiswert erstehen. Internet- Preisvergleiche bieten sich da besonders gut an, und das Ganze funktioniert auch noch ganz einfach und problemlos. Außerdem können dadurch Menschenmassen im Kaufhaus und Vorweihnachtsstress vermieden werden.

Baby Basket Party – Tupperparty mal anders


Jede Frau war mindestens schon einmal auf einer Tupperparty. Diese nette Beisammensein in Verbindung mit ein wenig leckerem Essen und den neuesten Tupper-Produkten gefällt einfach und somit erfreut sich die Tupperparty seit eh und je äußerster Beliebtheit. Das Resultat einer solchen Tupperparty ist meist, dass man wieder einmal etwas gekauft hat, was man eigentlich gar nicht braucht und zudem noch viel Geld los ist. Doch der Spaßfaktor und die Euphorie zwingen förmlich dazu, etwas zu kaufen. Wir möchten euch heute mal eine etwas andere Tupperparty vorstellen.

Eine Baby Basket Party. Die Grundlagen sind identisch mit der Tupperparty, denn die Gäste werden eingeladen und eine der Frauen ist Gastgeberin. Anders ist jedoch, dass es sich hier nicht um Plastikschälchen und Co. handelt, sondern um Babyartikel. Von der Babykleidung bis zum Spielzeug ist bei der Baby Basket Party alles dabei, was das Mutter-Herz höher schlagen lässt. Ebenfalls ist anders, dass die Kinder gern dabei sein dürfen und auch alles man anfassen können. Eine Baby Basket Party ist ebenfalls ideal für alle Schwangeren, denn wer sowieso noch eine gewisse Grundausstattung benötigt, wird hier sicher fündig. Das tolle daran ist, dass man die Sachen alle anfassen und unter die Lupe nehmen kann. Wir

Weihnachtsgeschenke: Auch hier kann man sparen

Weihnachten ist das Fest der Liebe, oder? Vor allem aber ist Weihnachten ein Fest für jeden Spielwarenmarkt, denn diese machen während der Weihnachtszeit die größten Umsätze. Da freut man sich, wenn man hier und da ein paar Euro sparen kann. Mein Gutscheinradar hat auch in der Weihnachtszeit wieder einiges für mich zu bieten. Vorallem in Sachen Spielzeug gibt’s jetzt einen genialen toysrus Gutschein, mit dem ich bis zu 30% sparen kann. Ob Puppen, Autos, Spielekonsolen oder auch Fahrräder, mit dem klasse toys r us Gutschein macht das Einkaufen einfach mehr Spaß. Und wenn man beim Ein- oder Anderen Teil sparen kann, wird das Weihnachtsfest doch noch ein wenig schöner, oder? Wer nicht lange nach dem passenden Gutschein suchen will, sollte einfach mal auf gutscheinradar.de gehen. Hier findet man neben den tollen toys r us Gutscheinen garantiert auch noch einen fürs Weihnachtsgeschenk von Mama, Papa, Oma, Opa und Co. Viel Spaß beim shoppen und sparen!

Männer und die Schwangerschaft

Sie werden bald Vater und sind total aus dem Häuschen und wissen nicht wohin mit sich und würden ihre Frau am liebsten mit Küssen und Geschenken überhäufen. Aber ab dann sind Sie wohl auch überfordert und möchten der Frau ihres Kindes so einiges abnehmen wissen aber nicht wie? Am besten ist es wenn Sie ihrer Frau soviel Sie können die erste Schwangerschaftszeit emotional und psychisch sehr zur Seite stehen und gemeinsam über ihre Sorgen und Hoffnungen oder Ängste reden und diese nicht verdrängen. Sich von der Frau anzuhören dass sie jetzt dick werde und Angst habe dass sie unattraktiv sei anzuhören und auch Antworten geben, und nicht einfach genervt die Augenbrauen hochziehen! Wenn sie als Paar sich nicht sicher sind wie alt ihr Baby schon ist können sie das einfach mithilfe des SSW Rechners ausrechnen.