Staubsaugerbeutel


 

Staub muss immer entfernt werden. Das ist sicherlich weit bekannt. Denn zu viel Staub kann die eigene Gesundheit nachhaltig schädigen. Dieser kann sich nämlich in der Lunge absetzen und hier fast schon „verstopfen“. Folgen können chronischer Husten oder Asthma sein. Auch allergische Reaktionen sind nicht auszuschließen.
Deshalb ist es wichtig die eigene Wohnung oder das Haus immer möglichst staubfrei zu halten. Staubsaugen ist hier sehr wichtig. Doch bei der schon bei der Wahl der richtigen Staubsaugerbeutel muss auf einiges geachtet werden. Denn viele sind mit manchen Geräten nicht kompatibel. Das kann schlimme Folgen nach sich ziehen.
Ein Staubsaugerbeutel muss nämlich einige wichtige Kriterien erfüllen. Er soll einerseits Staub und kleinere Partikel gut festhalten, andererseits muss er auch gut luftdurchlässig sein. Das bedeutet, dass eine gute Porendichte zwingend notwendig ist. Viele billige Staubsaugerbeutel haben diese speziellen Poren nicht. Sie sind meist billig gefertigt. So lassen sie viel Staub meist ungehindert durch, welcher einfach wieder an die Umgebung abgegeben wird. Nicht wirklich förderlich, oder?
Außerdem kann der Staub so in den Motor gelangen. Mögliche Folgen: Der Motor verstopft und kann sogar kaputt gehen. Denn der Staub lagert sich immer mehr im Motor an, bis er verstopft. Doch auch Brände sind nicht auszuschließen.
Des Weiteren sollte unbedingt darauf geachtet werden, ob der Staubsaugerbeutel auch wirklich in den eigenen Staubsaugern passt. Denn die meisten Hersteller haben verschiedene Ventilformen. Daraus folgt, dass der Staubsaugerbeutel so nicht richtig im Gerät sitzt. Auch hier kann Staub austreten und schaden am Gerät anrichten und in die Luft abgegeben werden.
Achten Sie also lieber vorher darauf, ob es sich immer lohnt die billigen Staubsaugerbeutel vom Discounter zu kaufen. Wichtig sind z.B. Prüfsiegel oder wenn der Hersteller auf der Packung versichert, dass der Beutel zum Gerät passt. Denn dann ist er auch verpflichtet, dass der Staubsaugerbeutel zum Gerät passt und er auch keine negativen Auswirkungen auf das Gerät und die Umwelt hat.
Doch wägen Sie auch lieber vorhin ab, was Ihnen wichtiger ist, denn im Allgemeinen ist sinnvoller lieber auf original Herstellerersatzteile zu bauen. Der Garantieanspruch erlischt nicht und es handelt sich um geprüfte Qualität.

Darf ich vorstellen: Der Staubsaugerroboter

Der Staubsaugerroboter ist mit Sicherheit die Erfindung dieses Jahres, welcher der Hausfrau oder dem Hausmann am meisten Freude bereitet. Mittels optotechnischer Sensoren hat er die Marktreife nun vollkommen erhalten und man kann wirklich unbesorgt auf den On – Knopf drücken und ihn flitzen lassen. Er saust und fegt und putzt und hält den Haushalt sauber. Ein tolles Gerät! Der Staubbeutel wird hierfür nicht mehr benötigt, auch wenn mir persönlich das nicht so wichtig ist, ist es doch einfacher und praktisch die Klappe zu öffnen und den selbstständig gesammelten Müll einfach in die Tonne rasseln zu lassen. Deckel wieder zu, ein wenig einkaufen gehen und dann in die fertig gesaugte Wohnung kommen – so haben wir uns das vorgestellt und so läuft es nun endlich auch. Ach, wir können uns mit dieser Zeit in der wir leben einfach glücklich schätzen.